• R.m.n.Z.

2020 - DAS UNIVERSELLE JAHR 4

In der Numerologie können verschiedene Zyklen berechnet werden.

Zu den wichtigsten davon zählen dabei die 9-Jahres Zyklen.

Diese wiederholen sich während des gesamten Lebens in einem 9-er Rhythmus,

also alle 9 Jahre.

Unterteilt werden sie nochmal in das Persönliche Jahr und Universelle Jahr.


Das Persönliche Jahr bezieht sich auf einen selbst und wird anhand des Geburtsdatums

und des aktuellen und laufenden Jahres bzw. des letzten Geburtstages berechnet.

Es beginnt mit dem Geburtstag und endet am nächsten Geburtstag.


Das Universelle Jahr bezeichnet die kosmischen Schwingungen die in einem bestimmten Jahr wirksam sind und die gewissermaßen für alle Menschen gelten.

Berechnet wird das Universelle Jahr durch bilden der Quersumme des aktuellen Jahres.

Als Bsp.: 2019 > > 2+1+9=12 > 1+2=3. 2019 war das Universelle Jahr 3 mit der Lektion 12.

Das Universelle Jahr beginnt zu Jahresanfang, am 1.1. und endet zu Jahresende, am 31.12.


2020 =2+2=4. Wir haben somit dieses Jahr das UNIVERSELLE JAHR 4.


Stichworte 4: Praxis, Arbeit, Ordnung, Finanzen, Beruf, Karriere, Lebensplanung, Grundlagen-Bildung, Standfestigkeit, Bauen, Stabilität und Entwicklung.


Die 4 bringt das Erfordernis mit die Dinge zu definieren und zu ordnen. Es ist eine produktive Periode. Geld und Finanzen sind ein wesentlicher Bestandteil dieser Phase, wer hier ökonomisch und praktisch denkt, dem wird es materiellen Vorteil bringen.

Es sollten auch auf allen Ebenen (materiell, physisch, geistig und spirituell) sämtliche Schulden beglichen werden.


In einem 4-er Jahr geht es auch um Vernunft und Urteilskraft.

In dieser Periode können auch verborgene Aspekte der Vergangenheit enthüllt werden.

Dadurch können Fehlurteile aus früheren Zeiten korrigiert werden.

Die 4 ist hier auch ein Tor der Möglichkeiten, welches zu einem neuen Bewusstsein führen kann.

Da die 4 auch die physischen Aspekte des Lebens regiert, stehen hier auch alle Tore offen für die Sinnes-Freuden des Lebens.

Die Qualität dieser Schwingung ist jedoch Verantwortung, Arbeit und Leistung. Es ist eine geeignete und günstige Zeit um ein solides Fundament – finanziell, physisch oder geistig – zu legen. Persönliche und geschäftliche Beziehungen wachsen hier gut, da ein 4-er Jahr einen fruchtbaren Boden dafür zur Verfügung stellt.

Dadurch dass die 4 ihren Schwerpunkt auf der materiellen Ebene hat, manifestieren sich diese Energien als kreative Fähigkeiten. Neue Ebenen können ebenso erschlossen werden wenn diese Energien auf spirituelles konzentriert werden.


Die Schlüsselwörter hier lauten aktive Umsetzung von Visionen, Durchführung von praktischen Schritten, um eine Idee zu manifestieren in dieser Welt. Träume können nicht wahr werden wenn man sich nicht laufend für sie einsetzt und engagiert.

"Willst du deine Träume erreichen, musst du deiner Komfortzone entweichen."


Auf diesem Weg wird es auch Herausforderungen und Rückschläge geben. Und das ist gut so, denn aus Fehlern lernen wir. So entwickeln wir uns weiter und daraus entsteht Wachstum. Merke: > Es gibt keine Fehler, sondern nur Feedback.

Dazu braucht man nur mal einem kleinen Kind dabei zuzusehen wie es laufen bzw. gehen lernt.

Thomas Alva Edison, der Erfinder der Glühbirne,

wurde damals von einem Reporter gefragt: „ob er gar nicht betrübt und frustriert darüber ist das er über 2.000 Versuche benötigte bis endlich die erste Glühbirne geleuchtet hat?

Woraufhin ihm Edison antwortete: „Nein, mein guter Herr, denn ich kenne jetzt 2.000 Wege und Möglichkeiten wie es nicht funktioniert, und wie man eine Glühbirne nicht baut“. Scheitern war einfach keine Option für ihn. Darum hat er alles als Feedback gesehen und daraus gelernt.


Wenn du etwas verstehen willst, dann handle. Indem du handelst, lernst du.

Erfahrung sammeln wir indem wir etwas tun. Der "Plan" dazu steckt bereits in dem Wort:

Er = männlich - männliches Prinzip ist aktiv; Fahren - das Steuer in die Hand nehmen und fahren. Indem wir aktiv etwas tun kreieren und sammeln wir Lebenserfahrung.


In diesem Universellen Jahr <>4<> geht es um praktische Arbeit,

Produktiv sein, sich auf das wesentliche konzentrieren,

dies kombiniert mit Disziplin, ermöglicht es seine Ziele zu verwirklichen. Und schließlich wird man die Früchte seines schöpferischen Prozesses ernten.


4-er Jahre bringen auch Stabilität ins Leben, da die 4 auch für Struktur, Organisation und Ordnung steht. Deshalb sind es auch gute Zeiten um Entscheidungen zu treffen,

in Bezug auf alle Bereiche, sowohl beruflich als auch privat.

Es ist ein Jahr der Tat, des Handelns, der Arbeit. Hier sollte Tagträumerei, Untätigkeit und Faulheit vermieden werden.

Es geht auch nicht darum perfekt zu sein, denn dies führt eher dazu nie etwas zu Ende zu bringen.

Es geht darum nichts aufzuschieben und zumindest kleine Schritte zu machen, in Richtung seines Zieles. Denn auch kleine Schritte werden mal eine große Etappe erreichen.


Aus Spiritueller Betrachtung steht das Universelle 4-er Jahr unter einer komplexen Schwingung, da sie in jedem Bereich des Lebens zu Reinigung, Veränderung und Klärung führen kann. Wodurch hier vieles an Lebenswahrheiten an die Oberfläche dringt.

Klarheit, Veränderung und Loslassen sind ebenso Themen in einem 4-er Jahr. Besonders bewährt hat es sich hier, sich der Selbsterfahrung zu widmen.


Im TAROT ist IV. DER HERRSCHER - Er symbolisiert ebenfalls Ordnung, Umsetzung des Willens, Durchsetzungskraft, Klarheit, Herrschaft, Recht und Ordnung, den strukturierten rote Faden, Erschaffen, Erkennen, Stabilisieren, Perspektive, Objektivität, Verantwortungsbewusstsein, Mut, Führungskraft, und noch weiteres mehr dieser und ähnlicher Eigenschaften.


Der Herrscher bzw. der König, der unsere bewusste Existenz beherrscht, stellt die Vernunft dar, die eine Funktion des Bewusstseins ist. Er regiert und ordnet alle vernunftbegabten, bewussten Elemente in der materiellen Welt. Mit der Hilfe seiner Fähigkeiten, trennt er in allen Situationen Wahres von Unwahrem, und übt eine kontrollierende und überwachende Funktion aus. Durch diese Weisheit, jeden Vorgang auf systematische Art und Weise zu behandeln, hat er sich den Thron verdient.


Die Gedanken des Herrschers sind durch persönliche Anstrengungen (Mars) in produktive und nützliche Bahnen gelenkt worden, ein Prozess, der ihn mit Autorität (Sonne) krönt.

In seiner Linken hält er die Welt, und das Kreuz des Tau (T) in seiner Rechten. Dieses Kreuz ist das T-Quadrat, das in Mathematik, Geometrie, Landvermessung und Planung verwendet wird. Er hat seine Position durch die richtige Planung erreicht. Sein Thron, der einfach nur schlicht in Stein gehauen ist, ist ein Symbol für den Körper,

der nur durch kontinuierlicher Arbeit an sich selbst, zur Vollkommenheit gelangen kann.


Die Herrscherin, 3, und der Herrscher, 4, haben die Funktion, dir zu zeigen, dass alles, was du mit deinem Bewusstsein (1) säst und durch 2 und 3 erweiterst, schließlich durch die 4 geerntet werden kann. Dazu gehört lediglich nur die richtige Saat gesät.


Beim Herrscher geht es um das Prinzip der physischen Realisierung sowie Durchführung. Verwirklichung, Wille, Stabilität, Führen, Standhaftigkeit, männliche Energie, Macht, Recht, usw.


Es gibt auch einige Hinweise auf den hebräischen BUCHSTABEN DALET, der ebenfalls auf die Zahl 4 hinweist.

Ein interessanter Fakt ist, dass sich der BUCHSTABE D in allen alten und neuen Alphabeten stets an der vierten Stelle befindet. Somit ist dieser Buchstabe stets ein Symbol der 4, die wiederum auch für die 4 Elemente steht und die Gestaltung der Realität. Und die gestaltet man eben nur wenn man aktiv etwas tut dafür.

Also genau die Themen um die es in einem 4-er Jahr geht.

Handeln, Tätig werden, in die Gänge kommen.


Der Laut D stellt wiederum die Verbindung zur DAGAZ-RUNE her. Deren Bedeutung ist unter anderem – belohnte Mühen, unternommene Schritte, sicher sein, Fortschritte machen, Taten bringen erkennbare Fortschritte, usw.


Der BUCHSTABE D ist, in unserem Alphabet, geschlossen, das heißt, das Bewusstsein ist konzentriert und gerichtet. Das Seelen-Bewusstsein durchdringt alle Ebenen und bewirkt, dass die Eigenschaften der Vier in weltlicher Hinsicht zum Tragen kommen.


Der HEBRÄISCHE BUCHSTABE 4 – D - DALETH ist ein Doppelbuchstabe mit der Bedeutung Vervielfältigung durch Fülle. Seine Polarität: Fruchtbarkeit/ Unfruchtbarkeit. Die 4 vertritt die 4 Grundelemente, die 4 Himmelsrichtungen und die 4 Grundeigenschaften Gottes: Allmacht, Weisheit, Liebe und Unsterblichkeit.


Die 4 ist die Zahl, mit welcher alles im Mikro- und Makrokosmos erschaffen wurde; sie ist die Zahl des Gesetzes, der Ordnung, der Gerechtigkeit und Realisation und ist die Zahl von allem, was in der unsichtbaren und sichtbaren Welt erschaffen wurde.

Als göttliche Ur-Idee bedeutet sie höchste Weisheit.


Die 4 bedeutet Vervielfältigung mit der Lektion: fruchtbar-unfruchtbar und hängt mit dem rechten Nasenloch zusammen, dem intuitiven Sinn für etwas. Ihr zugeordnet sind der Osten und die Sonne. Die Sonne gilt als männlich, weil sie aktive Prinzipien vertritt und das geistige Zentrum und den organischen, vitalen Lebens-antrieb darstellt. Sie symbolisiert den Körper, den Geist und bringt Stärke, Licht, Reinheit und Perfektion. Sie ist die Kraft des Selbstbewusstseins und des Gleichgewichts.


Daleth bezeichnet die Möglichkeit, die Existenz zu behaupten und durch die Vielheit wieder zur Einheit zu gelangen. Die 4 als Doppel-Buchstabe mit der Lektion fruchtbar – unfruchtbar, ist ein Zeichen aus der Natur, als Ausdruck davon, dass jede Idee aus der Fülle durch Teilung geboren wird.


Diese Schwingungen sind kreativ und können in jedem gewählten Bereich eine Fülle erschaffen. Die 4 symbolisiert deswegen eben auch das Selbstbewusstsein und die Kraft des Gleichgewichts.


Somit sollte im Wesentlichen klar sein um was es in einem 4-er Jahr geht.

Die 4 ist die Zahl der sichtbaren, der irdischen Welt und symbolisiert stets die 4 Pole der irdischen Inkarnation: Die 4 Elemente, die 4 Himmelsrichtungen, die 4 apokalyptischen Figuren, die 4 Basen der DNS, die 4 biochemischen Grundbausteine Kohlenstoff, Sauerstoff, Stickstoff und Wasserstoff, die 4 Jahreszeiten, die 4 Lebensalter, die 4 Temperamente, etc. Daraus ergeben sich auch all die aufgezählten und angeführten Eigenschaften.


Eine besondere Bedeutung wiesen die Pythagoreer auch der Summe der

ersten 4 geraden und ungeraden Zahlen zu:


(1+3+5+7=16) + (2+4+6+8=20) = 36. Auf diese Zahl kann man die 360 Grad des Kreises zurückführen. Offensichtlich ist die Vierheit das Symbol der Struktur dieser Welt.


In diesem Jahr, 2020, kommt die 2 mit der 0 gleich doppelt zusammen, was noch spannend werden wird, denn speziell die 0 mit der 2 gemeinsam möchte geistige und spirituelle Zusammenhänge erkennen.


XX. Das AEON symbolisiert Geburt, Erneuerung, Erweckung, Die Verwirklichung von Utopia, Kosmische Erneuerung, Geburt des Neuen, Erkenntnis der großen Zusammenhänge, erweiterte Wahrnehmung und Befreiung bislang verborgener Fähigkeiten, Transformation.


Die Zahl 20 = die Zwillings-Zahl der 10 (der Zahl des sichtbaren Universums). Vereinigt das Diesseits mit dem Jenseits.


Wie bereits zu Beginn erwähnt gibt es noch das Persönliche Jahr, welches wesentlich relevanter ist, da es den eigenen 9-Jahres-Zyklus betrifft. Der kann natürlich gleich sein mit dem Universellen Jahr, muss er aber nicht.


Dein persönliches Jahr berechnest du anhand deines Geburtstages, Geburtsmonat

und dem aktuellen Jahr.


Als Beispiel: Jemand hat am 25.10.1974 Geburtstag.


Zum berechnen nimmt man 25.10.2020 bzw. kann man eigentlich noch 2019 nehmen, da wir ja gerade mal Jahresbeginn haben, also 25.10.2019.

Daraus die Quersumme bilden. 2+5+1+2+1+9= 20.

Somit ist diese Person in einem 2-er Jahr mit der Lektion 20.


Viel Spaß beim erforschen Deiner persönlichen Rhythmen und ein erfolgreiches,

produktives, Tatkräftiges Jahr 2020.


Alles Liebe
René M.N. Zapletal



0 Ansichten

© 2019 by Numerologix. Proudly created with Wix.com 

  • Numerologix FB Page
  • LinkedIn Social Icon